Brian Casey ist zurück in Albershausen!

Brian Casey ist zurück in Albershausen!

Der 32 jährige US-Amerikaner Brian Casey wird die Albershausen Crusaders in den letzten beiden Spielen der Saison unterstützen um den Verbleib in der GFL2 zu sichern. Er war bereits 2016 in Blau und Silber aufgelaufen und trug maßgeblich zur Meisterschaft der Crusaders in der Regionalliga und dem Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse Deutschlands bei.

Für die Footballer aus Albershausen ist die Rückkehr des Defense-Cracks aus den Vereinigten Staaten eine sehr gute Nachricht. Diverse verletzungsbedingte Ausfälle machen den verantwortlichen vor den beiden „Endspielen“ in der Liga Sorgen. „Wir stehen zur Zeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nur der Letzte wird absteigen und neben uns könnte es die Fursty Razorbacks sowie die Wiesbaden Phantoms treffen. Genau gegen diese beiden Teams spielen wir unsere letzten beiden Spiele, die glücklicherweise bei uns im Waldstadion stattfinden“ fasst Crusaders-Abteilungsleiter Basti Braulik die Situation zusammen. Somit wird es am 27. August und am 02. September im Waldstadion heiß her gehen, da es für alle Teams um den Verbleib in der GFL2 geht.

In diesen Hexenkessel stolpert nun der kalifornische Sunnyboy Brian Casey. Er geht aber, entsprechend seinem Naturell, eher gelassen an seine Aufgabe heran. Zunächst herrscht bei ihm die Freude vor, wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückzukehren und wieder in Deutschland zu sein. Auf die Frage was seine erste Tat auf deutschem Boden sein wird, antwortet er mit einem Lachen – ein deutsches Bier trinken! Wichtiger ist ihm aber – das schließt er gleich an, das Team wieder zu begrüßen und die verbleibenden Spiele zu gewinnen. Sein Gruß vorab an die Crusaders: “Time to go to work“.

Bericht: Mirko Mosenthin

2017-08-18T02:38:16+00:00 Freitag, 18.August.2017|