Crusaders kassieren deutliche Niederlage in Kirchdorf

Wildcats gewinnen mit 69-34

Crusaders kassieren deutliche Niederlage in Kirchdorf

Bei den Kirchdorf Wildcats gab es für die Crusaders aus Albershausen nichts zu holen, zumindest die berühmte erste Halbzeit lang nicht. Mit 69-34 konnten sich die Wildcats in einem sehr langen Spiel, unterbrochen durch Regen und Gewitter, durchsetzen.

„Wenn es eins gibt, was unser Team nach seiner ersten GFL2-Saison lernen muss, dann dass ein Spiel nicht erst in der zweiten Spielhälfte beginnt“ war von offizieller Seite der Crusaders nach dem Spiel zu hören. „Es hört sich schon an wie eine alte Schallplatte, aber es hat sich jetzt in jedem Auswärtsspiel wiederholt. Wir haben ohne Biss gespielt und zuviel Respekt vor dem starken Gegner aus Kirchdorf gehabt.“ hebt Abteilungsleiter Bastian Braulik hervor. „In der zweiten Spielhälfte haben wir uns dann zusammengerissen und gut mitgehalten – aber das reicht nicht um Auswärtsspiele zu gewinnen!“

Die Gelegenheit, um zu zeigen, dass man es besser machen kann, haben die Crusaders gleich am kommenden Sonntag, den 16. Juli, beim direkten Rückspiel gegen die Wildcats im Waldstadion in Albershausen.

Punkte Albershausen: Andreas Ueding ( 2TDs ), Kevin Leyrer (1TD) Philipp Eichhorn (1TD) Kejuan Riley (1 TD)

Bericht: Mirko Mosenthin
Bild: Franz Esterbauer (Wildcats)

2017-07-10T20:58:46+00:00 Montag, 10.Juli.2017|