Niederlage bei strömendem Regen

Crusaders unterliegen Razorbacks

Aufholjagd wird nicht belohnt!

Zwar konnten die Crusaders einen 28-00 Rückstand auf 28:21 verkürzen, mehr sollte aber an diesem verregneten Tag nicht mehr gelingen. Die Razorbacks aus Ravensburg stoppten die Aufholjagd drei Minuten vor Spielende durch ihren besten Mann, Running Back Lennies McFerren. Er besiegelte mit seinem vierten Touchdown im Spiel den 35-21 Endstand.

Auch das Fazit von Crusaders Headcoach Jemil Hamiko fällt deutlich aus: „Man kann es sich nicht leisten, bei jedem Auswärtsspiel die erste Halbzeit zu verschlafen. Genauso wenig dürfen wir es dem Gegner ermöglichen alle guten Aktionen von einem Spieler ausführen zu lassen. Es muss möglich sein die gefährlichen Spieler zu stoppen!“.

In den drei bisherigen Spielen der Saison, die alle Auswärts stattfanden, mussten die Crusaders einem Rückstand hinterherlaufen. Nur in Wiesbaden reichte es den Crusaders das Spiel zu drehen und so stehen sie vor dem ersten Heimspiel am 14. Mai mit 2:4 Punkten in der unteren Tabellenhälfte.

Im Training wird es in dieser Woche einiges zu tun geben. Vor heimischem Publikum darf der Spielstart nicht verschlafen werden! Zumal die Gäste aus Gießen mit einem 34:7 Sieg gegen Wiesbaden ein deutliches Zeichen gesetzt haben.

Bericht: Mirko Mosenthin
Bild: Shakral Photography

2017-05-08T16:52:47+00:00 Montag, 8.Mai.2017|