Crusaders erkämpfen sich ersten Sieg

Spielbericht: Wiesbaden vs. Albershausen

Erster Sieg in der 2. Bundesliga für die Albershausen Crusaders

Das Spiel beim Aufstiegsaspiranten Wiesbaden Phantoms konnten die Crusaders am Samstag mit einer geschlossenen Teamleistung in der zweiten Spielhälfte drehen und mit 35-34 gewinnen.
Im Vorfeld der Partie waren sich die Fachleute der Liga einig – Der Aufsteiger Albershausen wird, insbesondere nach der Niederlage in der Vorwoche in Fürstenfeldbruck, bei den Wiesbaden Phantoms keinen Stich machen.
Die Phantoms erklärten vor der Partie, dass nach einer starken Saison 2016 nun in 2017 der Sprung in die erste Liga gelingen sollte und Albershausen die „Einstiegshürde“ auf diesem Weg sei.

Die Spieleröffnung war entsprechend dem Geschmack der Phantom-Fans! Der Kickoff der Crusaders wurde direkt zum Touchdown für Wiesbaden returned. Der direkte Touchdown zur 14-00 für die Hausherren untermauerte dieses Statement abermals. Die Crusaders kamen nur langsam in Fahrt, bei Auswärtsspielen schon seit Jahren Tradition. Crusaders-Quarterback Doug Webster gelang mit einem Pass auf Mat Scheuring der Anschluss zum 14-07. Zur Halbzeit punkteten die Phantoms zwei weitere Male, während bei Albershausen Kejuan Riley zum Touchdown laufen konnte.

So stand es zur Halbzeit 28-14 für den Heimverein, quasi ein Déjà-vu der Vorwoche.
Headcoach Jemil Hamiko fand aber in der Halbzeit die richtigen Worte. Bei 10Minuten verbleibender Spielzeit hatte sich das Bild komplett gewandelt. Bei den Crusaders klappte alles, während bei den Phantoms der Wurm drin war. Riley, Scheuring und Webster selbst konnten jeweils einen Touchdown verbuchen. Patrick Schmid gelangen alle PATs. Somit führte der Aufsteiger beim haushohen Favoriten mit 35-28.

Für Wiesbaden ging es nun darum den Saisonstart zu retten und das Spiel auszugleichen. David Merkls von den Phantoms gelang der Weg in die Endzone der Gäste zum 35-34. Der PAT konnten die Crusaders allerdings blocken und so die Führung verteidigen. Die letzten 5 Minuten des Spiels waren dann ein wildes hin und her. Die stark aufspielende Defense verteidigte die Endzone ein ums andere Mal. Die Offense ließ ebenfalls nicht locker und war erneut nahe der Red-Zone der Phantoms, ehe Doug Webster das Spiel ab kniete. Somit konnten die Albershausener ihren knappen Vorsprung über die Zeit bringen – der erste Sieg in der GFL2 war perfekt.

Offensive-Koordinator Sergio De Pilla war zwei Stunden nach dem Spiel immer noch im Adrenalin-Rausch: „Ich bin stolz auf die gesamte Mannschaft. Sie hat es geschafft in den kritischen Momenten zusammen zu stehen und hat als Team funktioniert. Spiele wie heute sind Highlights und in diesem Fall auch wichtige Punkte.“

Dieses „Team-Feeling“ wird bereits am kommenden Samstag erneut benötigt, wenn das nächste Auswärtsspiel in Ravensburg ansteht.

Bericht: Mirko Mosenthin
Bild: Norbert Schneider

 

2017-05-01T12:13:30+00:00 Montag, 1.Mai.2017|