Zwei junge Crusaders in Schwarz/Rot/Gold?

Mit Niklas Scheel und Jonson Gjini haben zwei Jugendspieler der Albershausen Crusaders den Sprung in das Try-Out der Jugendnationalmannschaft (U19) am 12. Februar in Köln geschafft. Aus über 420 angemeldeten Spielern schafften die Albershausener den Sprung unter die 165 Spieler, die sich beim Try-Out für den finalen 45er Kader der Europameisterschaft empfehlen können.

Kriterien für die Auswahl waren das erfolgreiche Scouting während der letzten Saison. Ebenso erhielten die Jugendspieler Empfehlungen durch die Vereinscoaches und die umfangreiche Sichtung während des A- und B- Jugendländerturniers im letzten Jahr in Dresden und Solingen .

Nach dem Try-Out in Köln wird die Teilnehmerzahl auf 100 Mann reduziert ehe am 04. März ein weiteres Try-Out und die endgültige Bekanntgabe des Europameisterschaftskaders stattfinden wird.

Crusaders Jugend-Headcoach Kevin Peschel ist voll des Lobes über seine beiden Schützlinge, die beide die Position des Linebackers begleiten: „Beide sind seit Jahren Leistungsträger und unverzichtbar im Linebacker Squad. Wir sind stolz auf ihre Entwicklung, wünschen Ihnen alles Gute für das bevorstehende Try-Out und hoffen, dass sie den Sprung in den Kader schaffen.“

Besonders Jonson Gjini hat im Vorfeld schon eine Möglichkeit genutzt um Eindruck zu machen. Beim Jugendländerturnier in Solingen wurde er als bester Linebacker ausgezeichnet. Die Albershausen Crusaders drücken den Beiden die Daumen – Ihr schafft den Sprung Jungs!

(Bild Artikel: Niklas Scheel; Bild Titelseite: Jonson Gjini)

 

2017-01-31T18:04:48+00:00 Dienstag, 31.Januar.2017|