Crusaders gelingt Glücksgriff – neuer Defense Coach für die Saison 2016

Marc HerbstNach der Zusage von Micha Frech als zukünftiger Headcoach steht mit Marc Herbst auch der Defense-Coach für die Saison 2016 fest. Der Inhaber einer A-Trainer-Lizenz war zuletzt bei den Fellbach Warriors als Headcoach tätig sowie als Jugendauswahltrainer für Baden Württemberg. Seine reichhaltige von über jeweils 15 Jahren als Spieler und Trainer erwarb sich der 38 jährige Herbst und dreifache Familienvater in verschiedenen Vereinen und Spielklassen, bis hoch zur 2. Bundesliga.

Dieses Ziel steht ja auch für die Crusaders im Raum – die 2. Bundesliga. Alle Vorraussetzungen sind gegeben, was auch ein Grund für die Zusage von Marc Herbst ist. Ein gutes, junges Team, unterfüttert von einer soliden Jugendarbeit und eine Organisation, die die richtigen Voraussetzungen schafft. „Man merkt schon bei den Heimspielen, das es sich um einen richtigen Eventcharakter handeln, was wichtig und typisch für American Football ist. Dieses so auf die Beine zu stellen, zeugt von tollem Einsatz und Menschen die voll dahinter stehen“ gibt Herbst zu Protokoll. „Es ist eine neue Herausforderung und ich möchte mit vollem Einsatz meinen Beitrag dazu leisten und Erfolge feiern“.

Die gute Zusammenarbeit mit Micha Frech ist auch sichergestellt. Zwar haben beide noch nicht im selben Verein gecoacht, kennen sich aber bereits seit der gemeinsamen Lehre bei der Daimler AG und haben seither auch immer Kontakt gehalten. Auf dieser gemeinsamen Basis sind beide Trainer bereits voll in der Planung für 2016 – weitere Verpflichtungen von Trainern und Spielern stehen bereits im Raum. Insgesamt kann man konstatieren, dass bei den Crusaders bereits jetzt die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren laufen und mit Marc Herbst ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Spielzeit gefunden wurde.

2015-12-29T18:00:27+00:00 Donnerstag, 17.September.2015|