Neuer Headcoach für die Albershausen Crusaders

Micha FrechKeine 2 Wochen nach Saisonende und Abschied des bisherigen Trainerstabs meldet Crusaders Vorstand Bastian Braulik Vollzug was die vakante Stelle als Cheftrainer angeht. Mit Micha Frech kommt ein alter Bekannter zurück ins Waldstadion, der nach 2 Jahren Pause wieder vor Energie und Tatendrang strotzt.

„Wir haben uns bewusst für jemand Bekannten entschieden. Micha kennt uns und wir kennen ihn – es wird keine bösen Überraschungen geben. Er hat unsere Spiele über die letzten Jahre verfolgt und muss nicht bei null anfangen. Die Spieler sind ihm bekannt und er fühlt sich seit jeher als Crusader“ sagt Braulik im Gespräch. „ Zudem ist Micha Frech als Trainer, besonders im Offensivbereich, im gesamten Süddeutschen Raum schwer zu toppen! Er bringt großes Spielverständnis und die Fähigkeit sein Wissen zu vermitteln mit, gepaart mit seinem Wesen als toller Motivator.“ In den letzten 3 Jahren haben die Crusaders lediglich 3 Ligaspiele verloren und möchten nun mit dieser Verpflichtung bereits jetzt deutliche Zeichen an die Konkurrenz für die Saison 2016 setzen. Die GFL2, die zweite Bundesliga, ist und bleibt ein Thema in Albershausen, zumal bereits weitere Weichenstellungen im sportlichen und im organisatorischen Bereich angestoßen worden sind.

Micha Frech selbst gibt sich gelassen: „ Ich freue mich zuerst einmal, wieder Headcoach in Albershausen zu sein. Ich werde zusammen mit den Vorständen bereits jetzt alles vorbereiten, so dass alles in trockenen Tüchern ist, wenn wir im Herbst mit der Saisonvorbereitung für die Spielzeit 2016 beginnen. Es werden noch einige Trainer und Spieler unser Team verstärken! Ob wir dann in der kommenden Saison wieder den Sprung in die Playoffs schaffen, hängt von vielen Faktoren ab, aber ich werde versuchen, diese soweit es mir möglich ist, zu beeinflussen, um dieses Ziel zu erreichen.“

2015-12-29T18:00:13+00:00 Freitag, 31.Juli.2015|