Zwei Niederlagen und doch zufrieden – U15 startet in die Saison

IMG 20150627 WA0008„Down, Set, Hut!“ – doch nicht wie gewohnt von den Quaterbacks der Seniors oder der U19 sondern von U15 Rookie-Quaterback Noah Babschanik. Nach langer Vorbereitung beginnt endlich die U15-Sasion der Kreuzritter im heimischen Waldstadion in Albershausen.

Zu Gast waren die Schwäbisch Hall Unicorns und die Holzgerlingen Twister. In einem Turniermodus spielen alle Mannschaften jeweils einmal gegen einander. Bei den weiteren zwei Spieltagen in Mannheim und Holzgerlingen trifft man dann nochmals jeweils einmal aufeinander, sowie auf die Rhein-Necker Bandits, die heute nochmals spielfrei hatten.

Auf 18 junge Kreuzritter konnte Headcoach Kevin Peschel beim ersten Spieltag zurückgreifen. „18 Spieler am ersten Spieltag und weitere Spieler deren Pass noch in der Erstellung ist oder heute verhindert waren ist stark. Eine klasse Truppe mit der wir dieses Jahr sicherlich den ein oder anderen Gegner ärgern und schlagen können.“, gab HC Peschel zu Protokoll.

Albershausen Crusaders vs. Schwäbisch Hall Unicorns 06:18

Jedoch startete die Offense der Crusaders bei strömenden Regen relativ nervös. Die Unicorns-Defense war wie erwartet stark. Runs über die Runningbacks Max Moll und Luca Riether wurden von der Defense ebenso schnell gestoppt wie die Pässe auf die vier Receiver Marius Trensch, Aaron Horn, Benni Glück und Julian Szamarzija. Nach einem Turnover war die Kreuzritter-Defense noch etwas aufgeregt und unkonzentriert – zwei Drittel der Crusaders bestritten ihr erstes Spiel – sodass die ersten Punkte für die Unicorns leider nicht lang auf sich warten ließen. Nach einem weiteren erfolglosen Drive der Offense verbuchte Schwäbisch Hall eine 12:0 Pausenführung, beide ausgespielten PATs waren verworfen.

In der Halbzeit fanden die Coaches wohl die richtigen Worte. Die Defense von Defensive Coordinator Dylan Blaylock und Defensive Captain Kai Wolfahrt konnten in der zweiten Halbzeit die Unicorns einbremsen und ließen nur weitere sechs Punkte zu, PAT wieder nicht erfolgreich. Die Offense um Noah Babschanik war nun ebenfalls wach. Mit Erik Binder, normalerweise in der Offense- und Defense-Line zuhause, konnte ein knapp 80 yard Touchdown-run auf das Scoreboard verbucht werden. Der ausgespielte PAT wurde von der Unicorns-Verteidigung gestoppt. Die Defense ließ keine weiteren Punkt zu und so endete das erste Spiel 6:18 aus Sicht der Kreuzritter.

Schwäbisch Hall Unicorns vs. Holzgerlingen Twister 22:00

Holzgerlingen Twister vs. Albershausen Crusaders 14:12

Deutlich lockerer waren die jungen Crusaders in der Teamzone unterwegs und waren bereit für das Duell mit den Holzgerlingen Twister. Die Twister-Defense hielt im ersten Drive die AC-Offense in Schach und zwang die Crusaders zum Punt. Holzgerlingen nutze ihren Drive und erzielte einen Touchdown in der ersten Halbzeit. Nach einem weiteren Turnover der Offense hielt jedoch die Defense. Der starke Kai Wohlfart fing den Ball des Twister-Quaterbacks ab und konnte erst an der Twister 30y Linie mit einem Foul gestoppt werden. Mit auslaufender Spieluhr wurde der motivierten Offense leider ein Erfolg verwehrt. Nach der Halbzeit schlug aber die Stunde der AC-Offense, mit einer starken Offense-Line und Runningback Erik Binder konnte ein Touchdown zum 6:7 aus Sicht der Kreuzritter verbucht werden. Die 2-point Conversion konnte nicht in Zählbares umgewandelt werden. Nachdem der Wirbelsturm aus Holzgerlingen mit einem weiteren Touchdown auf 14:6 erhöhte (PAT good) war es wieder Kai Wohlfart der seine zweite Interception des Tages feiert. Eben dieser war es auch der die Crusaders ein zweites Mal jubeln ließ. Mit einem weiteren Bigplay konnte das 12:14 erzielt werden. Da sich die Crusaders zu diesem Zeitpunkt schon innerhalb der letzten zwei Spielminuten befanden war eine 2-point Conversion unumgänglich. Leider war auch diese Conversion nicht erfolgreich. Holzgerlingen kniete ab, Spiel aus.

Im abschließenden Huddle waren dennoch alle zufrieden: „Wir waren positiv überrascht, die Jungs waren klasse. Wir müssen noch etwas an den Plays üben, am Tackling, an der Konzentration, aber die Motivation und die Mannschaft ist super. In Mannheim am kommenden Samstag wollen wir an der Leistung anknüpfen und einen Sieg anpeilen. Großes Lob an alle Positionsgruppen, klasse Job der Offense-Line, Receiver, Runningbacks, Linebacker und und und.“, resümieren HC K. Peschel und DC Dylan Blaylock.

Wer sich auch mal das Ganze aus der Nähe anschauen will:

Dienstag und Freitag von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr trainieren die U13 (9-13 Jahre) und die U15 (12-15 Jahre) zusammen auf dem Kunstrasenplatz in Albershausen. Vorbei kommen, schauen, mit machen, Teil davon werden!

2015-12-29T17:58:58+00:00 Sonntag, 28.Juni.2015|