Die Albershausen Crusaders sind nicht zu stoppen!

pikes-ac„Mit Vollgas in die 2. Bundesliga“, so scheint das Motto der Albershausener Footballer zur Zeit zu lauten. Auch der bisher stärkste Verfolger, die Kaiserslautern Pikes, hatte am Samstag in Kaiserslautern gegen stark aufspielende Crusaders mit 6:24 (0:3/6:14/0:0/0:7) das Nachsehen. Die Crusaders stehen somit weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Tabelle der Regionalliga Mitte.

Bereits im Hinspiel in Albershausen konnten die Pikes knapp mit 14-07 geschlagen werden und so war es nicht verwunderlich, dass Kaiserslautern im Vorfeld zum Rückspiel sich einiges vorgenommen hatte um auf dem eigenem Feld zu punkten. Davon ließen die Crusaders aber wenig beeindrucken. Genauso wenig davon, dass mit Andeas Teichmann aufgrund eines Fouls gleich zu Beginn ein wichtiger Spieler vom Platz gestellt wurde. Per Fieldgoal sorgte Markus Weber direkt für die 03:00 Führung. Die Führung dann per Touchdown durch Patrick Schmid zum 10-00 ausgebaut und nicht mehr abgegeben. Zwar verkürzten die Kaiserslautern Pikes noch auf 10-06, allerdings steigerte sich die Crusaders-Defense dermaßen, dass selbst kurz vor der eigenen Endzone die Offensive der Pikes zweimal zuverlässig gestoppt werden konnte. Besonders Christian Grüner tat sich hierbei hervor, denn fast jedes Tackle kam unter seiner Beteiligung zu Stande. Wie intensiv das Spiel geführt wurde, zeigte sich auch anhand der Platzverweise, den dem Ersten folgten zwei weitere. Auf Seiten der Crusaders wurde Martin Talhorst ebenfalls frühzeitig zum Duschen geschickt. Auf dem Platz bediente Quarterback Shane Gimzo ein ums andere Mal Mathias Scheuring mit guten Pässen und dieser war für einige Yards gut. Den Endstand von 24-06 stellten Rene Reinert und Johannes Herter her.

Jetzt haben die Crusaders erst einmal 2 Wochen Pause bis sie am 28. Juni auswärts beim neuen Tabellen-Zweiten, den Giessen Golden Dragons antreten müssen.

2015-12-29T17:56:51+00:00 Dienstag, 1.Juli.2014|