Crusaders Siegesserie hält an

ac-pikesMit einem 14:7 (0:7/7:0/7:0/0:0) besiegten die Albershausen Crusaders auch den Meisterschaftsfavoriten, die Kaiserslautern Pikes, und stehen damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Regionalliga Mitte. Dass der Saisonstart so gut gelingen würde, hat niemand vorhersehen können. Die letzte Pflichtspielniederlage ist mittlerweile fast 2 Jahre her, am 07.07.2012 gegen die Ravensburg Razorbacks.

Im Vorfeld war von vielen Footballkennern ein spannendes Spiel zwischen den Crusaders und den Pikes vorausgesagt worden, welches besonders von den bisher stark agierenden Offensiv-Abteilungen geprägt werden würde. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, allerdings irrten die Experten bezüglich der Offensivkräfte der Teams. Beide Mannschaften hatten sich auf Seiten der Defensive hervorragend auf den Gegner eingestellt und so kam es anstatt eines Offensivfeuerwerks zu einer Abwehrschlacht.

Die ersten Punkte konnten die Pikes verbuchen, als sie im ersten Quarter einen Touchdown erzielten. Albershausen tat sich ungemein schwer, den Ball zu bewegen, und so war es wieder mal der Mann für die wichtigen Interceptions, Stefan Kuron, dem es gelang, einen Pass der Pikes abzufangen und so die Angriffsformation unter Leitung von Shane Gimzo in guter Feldposition auf den Platz zu bringen. Mit weniger als einer halben Minute verbleibender Spielzeit war es dann auch der Spielmacher der Crusaders selbst, der mit einem Sprung über die teilweise 150 Kilo schweren Linemänner den Halbzeitstand von 07-07 sicherte.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein hochklassiges Spiel mit tollen Pässen und Läufen, die aber immer wieder mit ebenso guten Tackles der Verteidiger beider Teams gestoppt werden konnten, bevor etwas Zählbares daraus hervorgegangen wäre. Einzige Ausnahme war Thomas Schwarz. Nach guter Vorarbeit seiner Teamkollegen konnte er im dritten Quarter aus kurzer Distanz einen Touchdown zum 14-07 erlaufen. Dieser Spielstand veränderte sich bis zum Schluss nicht mehr, allerdings mussten die Zuschauer noch bange Minuten durchstehen, bis letztendlich die Spielzeit abgelaufen war.

Zeit zum Verschnaufen bleibt den Albershausener Footballern wenig, denn bereits am kommenden Sonntag wird der nächste Gegner im Waldstadion empfangen, die Bad Kreuznach Thunderbirds.

2015-12-29T17:55:09+00:00 Montag, 26.Mai.2014|