Traumstart der Crusaders in die Regionalliga-Saison 2014

ac-badenergreifsVor mehr als 500 Zuschauern und bei strahlendem Sonnenschein gewannen die Crusaders das erste Regionalligaspiel 2014 gegen die Badener Greifs aus Karlsruhe mit 49:00. Bereits zuvor gelang es der Jugend einen 30:8 Sieg gegen die Spielgemeinschaft der Kuchen Mammuts und den Ostalb Highlanders einzufahren. Ein erfolgreiches Football-Wochenende für die Kreuzritter.

Die Defense der Gastgeber musste zuerst auf das Feld und konnte den Angriffsversuch der Badener nach wenigen Versuchen durch einen Fumble beenden. Bereits hier ließ sich erkennen, dass die Verteidigung der Herren in blau und silber hochkonzentriert war. Dagegen kam die Offense der Kreuzritter, angeführt durch US-Quarterback Shane Gimzo, umso besser in das Spiel. Bereits der zweite Spielzug endete in der Endzone der Greifs. Leider konnte sich Runningback Martin Talhorst nicht freuen, da eine Flagge den Touchdown aberkannte. Nur wenige Spielzüge später war es dann Thomas Schwarz. Er trug das Lederei zum ersten Saisontouchdown und brachte die ersten Punkte auf das Scoreboard. Kicker Markus Weber verwandelte diesen und alle folgenden PATs. Im zweiten Drive der Gäste konnte der stark aufspielenden Alexander „Mücke“ Kreß den US-Quarterback der Greifs kurz vor deren Endzone stoppen. Er entriss ihm dabei den Ball, welchen er in der gegnerischen Endzone sichern konnte. Der erste Defensive Touchdown des Jahres und das 14:0 nach PAT für die Hausherren. Diese Führung wurde dann im zweiten Viertel durch weitere schöne Aktionen von Patrick Schmid, per Pass, und Martin Talhorst, durch einen Lauf, auf 28-00 zur Halbzeit hochgeschraubt.

Auch in der zweiten Halbzeit sorgte Reciever Rene Reinert mit einem schönen Pass durch Quarterback Shane Gimzo für Punkte zum 35-00. Dennis Schmid per Run und Matthias Scheuring per Pass sorgten dann für das endgültige 49-00. Trotz der vielen Punkte war die eigentliche Glanzleistung aber die Defense-Arbeit. Sie stoppten die Gegner früh und hatten auch den US-amerikanischen Quarterback, Matthew Kershey, gut im Griff. „Das war ein guter Start in die Saison, aber man sollte den Sieg nicht überbewerten“, war das Fazit von Headcoach Sven Franke. „Karlsruhe ist im Neuaufbau begriffen. Wir werden definitiv noch deutlich stärkere Gegner sehen! Die Konzentration liegt jetzt beim Auswärtsspiel am 17. Mai in Langen und dann beim nächsten Heimspiel am 24. Mai gegen Kaiserslautern.“

Albershausen Crusaders vs. Baden Greifs 49:0 (14:0/14:0/7:0/14:0)

Touchdowns: Thomas Schwarz, Alexander Kress, Patrick Schmid, Martin Talhorst, Rene Reinert, Dennis Schmid, Matthias Scheuring

2015-12-29T17:53:45+00:00 Montag, 5.Mai.2014|