Spitzenspiel der Oberliga BaWü – Crusaders weiter auf Erfolgskurs

AC-Hall2Im Vorfeld als Spitzenspiel angepriesen, sollte die heutige Begegnung zwischen Schwäbisch Hall Unicorns 2 und den heimischen Albershausen Crusaders Einiges an Unterhaltung und Spannung zu bieten haben. Immerhin traf der Tabellenerste der Oberliga Baden-Württemberg auf den Zweitplatzierten aus Schwäbisch Hall, der erst am vergangenen Spieltag die erste Niederlage zu verzeichnen hatte. Für Albershausen waren daher die Ziele klar definiert: Weiterhin ungeschlagen bleiben und somit den gefährlichsten Gegner im Rennen um den Aufstieg in seiner Position zu schwächen.

Das Spiel begann in für diese Saison typisch gewordener Crusader-Manier. Zwar konnte die Albershausener Defense die Offense der Haller früh im ersten Drive stoppen, jedoch konnte von der Offense daraufhin keine Punkte erzielt werden. Ein langer Field Goal-Versuch von Kicker Markus Weber war zu kurz und brachte keine Punkte. Crusaders Quarterback Hannes Nickl hatte im ersten Viertel Schwierigkeiten den Ball präzise zu verteilen, worunter das sonst so starke Passspiel der Gastgeber litt.

Zwei mal sollten im Laufe des Spiels seine Bälle von Verteidigern aus Schwäbisch Hall abgefangen werden. Auch das Running-Game blieb zu Beginn der Partie ohne Erfolg und die Kette bewegte sich nur schleppend. Immerhin war die Defense der Crusaders soweit auf Zack, dass sie den ausgeklügelten Angriff der Einhörner, die hauptsächlich auf ihr Laufspiel setzten, eindämmen konnten. Im zweiten Viertel funktionierte das Passspiel der Crusaders auch besser und Mirko Mosenthin erzielte den einzigen Touchdown der ersten Halbzeit, indem er einen Pass in der Endzone fing (7:0).

Die zweite Hälfte brachte nicht sehr viel Abwechslung: Die Defense der Crusaders hielt und forcierte immer wieder Turnover, u.a. durch Florian Rau und Stephan Kuron, die jeweils eine Interception fingen. Im vierten Viertel kam die Offense der Crusaders endlich wieder in Fahrt und ein langer Drive, bei dem viel Zeit von der Uhr ging, mündete in einem weiteren Touchdown. Andreas „T-Man“ Teichmann fand bei einem Screen-Spielzug die Lücke und konnte die Führung auf 14:0 ausbauen. Die letzten Minuten der Partie sollten aber noch spannend werden. Denn kurz darauf fing einer der Haller Receiver den kurzen Pass seines Quarterbacks, wobei sich Cornerback und Safety der Gastgeber verschätzten und somit den einzigen Touchdown an diesem Tag kassierten. Die versuchte 2-Point-Conversion misslang jedoch und so stand es zwischenzeitlich 14:06. Beinahe wurde die Sache noch knapp, als sich Albershausen weit in der eigenen Hälfte gezwungen sah zu punten. Nachdem der Returner der Unicorns die Hand zum Signal des Fair-Catch gehoben hatte, konnte er den Punt nicht sicher fangen und der somit freie Ball landete auf dem Boden. Sehr zur Freude mehrerer Hundert anwesender Fans, konnte Center Marcel Forschner den Ball sichern und nahm somit den Gästen die Chance weiter aufzuholen.

Im darauf folgenden Ballbesitz marschierte die Offense um Crusaders Quarterback wieder. Vor allem Receiver Rene Reinert trug seinen Teil dazu bei, indem er mehrere Bälle fing und es somit schaffte den Drive am Leben zu erhalten. Letztlich musste man sich doch mit einem Field Goal zufrieden geben, das Markus Weber dieses Mal sicher verwandelte. Somit kam es zum Endstand von 17:06 und einem hart erkämpften Sieg für die Crusaders, die weiterhin ungeschlagen bleiben und somit unangefochten an Platz Eins der Tabelle stehen.

Die drei Wochen Spielpause, die den Crusaders bevorstehen, werden sie nutzen, um weiterhin am Fine-Tuning ihres Spiels zu arbeiten.
Am 1. Juni findet das nächste Spiel statt. Der Gegner: Schwäbisch Hall Unicorns 2. Beim Rückspiel in Schwäbisch Hall wird es interessant sein zu sehen, wie die beiden Teams sich auf ihren jeweiligen Gegner eingestellt haben und wer die Vorbereitung besser nutzen konnte.

2015-12-29T17:24:19+00:00 Sonntag, 12.Mai.2013|