Gelungener Saisonauftakt für die Albershausen Crusaders!

Albershausen Crusaders schlagen die Weinheim LonghornsBei sprichwörtlichem Aprilwetter empfingen die Albershausen Crusaders die Weinheim Longhorns, um die bevorstehende Saison der Oberliga Baden-Württemberg einzuläuten. Nachdem sich zuvor bereits die Junior-Teams der beiden Mannschaften die Klinke in die Hand gegeben hatten, woraus die Albershausener Jugend als Sieger hervorging, lag es nun an der Herrenmannschaft der Kreuzritter den Doppelsieg einzutüten.

Im ersten Viertel zeigte sich die Albershausen Crusaders zwiegespalten: Während die Defense immer wieder sehr früh den Angriff der Longhorns stoppen konnte, haperte es zu Beginn der Begegnung noch etwas in der Offense. So konnte diese nicht von den erzwungenen Turnovers profitieren und ging selbst recht nachlässig mit ihrem Ballbesitz um. Nachdem das Running Game gegen Ende des ersten Viertels etwas in Fahrt kam, wurde die Offense der Crusaders tief in der gegnerischen Hälfte gestoppt. Dennoch konnte Kicker Markus Weber die ersten Punkte für die Crusaders auf Scoreboard bringen und so stand es nach einem Viertel 3:0 für die Gastgeber.

Es war im zweiten Viertel, als Albershausen einen besseren Einblick darauf zuließ, welches Potenzial dieses Jahr wohl in ihnen steckt. Die Defense war weiterhin sehr dominant und konnte dem Angriff der Longhorns ein ums andere Mal Einhalt gebieten. Das Running Game der Weinheimer wurde früh gestoppt und konnte nie wirklich etabliert werden. Weiterhin war auch die Pass Defense sehr stark, die den gegnerischen QB unter Druck setzen und Pässe verteidigen konnte.
Die Offense um QB Hannes Nickl begann endlich produktiv zu werden und sich bietende Chancen wurden genutzt. Auch bedingt durch die mehr als solide Leistung der Offensive Line um Center Marcel Forschner, die dem gegnerischen Pass Rush die Stirn bieten konnte und im Running Game Druck nach vorne machte. Vor allem konnte jedoch Andreas Üding glänzen, der mittlerweile seine zweite Saison in Blau und Silber bestreitet. Der Wide Receiver wurde zwei Mal von seinem Quarterback mit langen Pässen bedient, die der Speedster beide Male in die Endzone tragen konnte. Halbzeitstand dadurch: 17:03.

Head Coach Micha Frech betonte während der Halbzeitpause vor allem eines: Die kleinen Fehler müssten vermieden werden und Konzentration dürfe vor allem in der zweiten Hälfte nicht nachlassen.
Direkt nach Kick-Off zur zweiten Halbzeit war es WR René Reinert, der sich dies zu Herzen nahm und durch einen weiteren präzise gespielten, langen Pass den Weg über die rechte Sideline in die Endzone fand (24:03).

Und auch die Defense der Crusaders bewies, dass sie noch nicht vor hatte Gnade zu zeigen. So wurde den Gästen weiterhin nichts gegönnt: Immer wieder sah sich Weinheim gezwungen zu punten. Defensive Backs Stephan Kuron und Fabian Lieb brachten durch Interceptions den Ball in Besitz der Crusaders zurück und „Heimkehrer“ Roland Seibel schaffte es selbst dem Scoreboard seinen Stempel aufzudrücken. Der Linebacker eroberte im Verlauf des dritten Viertels einen erzwungenen Fumble zurück und trug diesen in die Endzone, um die Führung auf 31:03 auszubauen.

Nur ein weiteres Mal sollte die Defense der Crusaders Schwäche zeigen, als es ein Weinheimer Runningback in die Endzone schaffte, um auf vorerst 31:09 zu verkürzen. Den Endstand von 38:09, durch einen Lauf von QB Hannes Nickl kurz vor der Endzone, und somit deutlichen Sieg der Albershausen Crusaders konnte das allerdings nicht mehr gefährden. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten und kleineren Fehlern in der Abstimmung konnten die Albershausen Crusaders somit das erste „W“ dieser Saison verzeichnen.

Es wird sich zeigen, welche Anpassungen bis zum kommenden Auswärtsspiel gegen die Stuttgart Silverarrows gemacht werden können, um weiterhin erfolgreich zu bleiben.

2015-12-29T17:19:40+00:00 Sonntag, 14.April.2013|