Knapper Sieg beim letzten Spiel der Saison 2012

Knapper Sieg am letzten SpieltagMit einem Touchdown in letzter Minute sicherte Patrick Schmid den Albershausen Crusaders am Samstag zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Mit 20-14 siegte das Heimteam gegen die Gäste aus Giessen im letzten Spiel der Saison knapp.

Waren die bisherigen Auftritte der Crusaders in dieser Saison meist punktreiche Spiele, dominierten die Defensive-Abteilungen dieses Spiel. Zwar konnte Andreas Ueding für die Hausherren gleich im ersten Drive einen Touchdown zum 7-0 erzielen, danach hielten die Verteidiger auf beiden Seiten aber ihre Endzonen sauber und ließen keine Punkte mehr zu. Erst Andreas Teichmann durchbrach Giessens Bollwerk zum Halbzeitstand von 14-00 für Albershausen.

In der zweiten Spielhälfte verteidigten beide Seiten wieder sehr konzentriert und auf hohem Niveau. Besonders erfreulich war aus Sicht der Trainer der Einstand von Jugendspieler Christian Grüner, der in seinem ersten Spiel im Herrenteam den Ausfall von Stefan Kuron kompensieren musste und mit soliden Leistungen überzeugen konnte. Dennoch gelang den Giessen Golden Dragons mit zwei Big Plays der Ausgleich zum 14-14 und brachte so die Crusaders wieder unter Zugzwang, die unbedingt gewinnen mussten, um die Regionalliga zu halten. Mit einer Minute verbleibender Spielzeit fasste sich dann Quarterback Hannes Nickl ein Herz und warf einen langen Pass auf Patrik Schmid. Der Spielmacher beschreibt die entscheidene so:“ Nach dem Pass wurde ich hart getackelt und konnte die Flugroute des Balles nicht verfolgen. Es war totenstill im Stadion, bis mit einem Mal alle Fans total ausgeflippt sind – ich habe so etwas noch nicht erlebt! Der Lärm war unglaublich!“ Schmid hatte den Ball gefangen und zum 20-14 in die Endzone getragen.
Den Schlusspunkt setzte Florian Rau, der die letzten Versuche der Giesener mit einer Interception zunichte machte, einem abgefangenen Ball und so den Endstand von 20-14 zementierte.

2015-12-29T17:11:57+00:00 Mittwoch, 1.August.2012|